Neubau unserer Kirche

7. Bau-, Reparatur, und Renovierungsarbeiten an unserer Kirche ab 1920

d) Reparatur des Kirchendachs

Da das Kirchendach im Lauf der Jahre trotz mehrmaliger Reparaturen sehr schadhaft geworden war, fasste der Kirchenvorstand auf Grund des Gutachtens und des Kostenanschlags des Dachdeckermeisters Heinrich Dölle zu Bernterode vom 12. Juli 1937 den Beschluss, das Kirchendach neu zu decken. Die Dachdeckerarbeiten führte auch die Firma Heinrich Dölle endlich im Jahre 1938 aus.

Bei dieser großen Reparaturarbeit hatten die Firma Paul Hildebrand die Klempnerarbeiten, die Gebrüder Busse die Zimmerarbeiten und der Tischlermeister Jakob Schade die Glaserarbeiten übernommen.

Für diese Wiederherstellung des Kirchendachs einschließlich des Kirchturms verteilten sich die Kosten wie folgt:

Dachdeckermeister Dölle
für Dachdeckerarbeiten
6.497,67 Mark
Klempnermeister Paul Hildebrand
für Klempnerarbeiten
814,49 Mark
Sägewerk Gebrüder Busse
für Zimmerarbeiten
194,73 Mark
Tischlermeister Jakob Schade
für Glaserarbeiten
52,00 Mark
Gesamtreparaturkosten:
7.558,89 Mark

Im Jahre 1948 wurde der Kirchturm wiederum von dem Dachdeckermeister Dölle für 1.099,42 Mark repariert.